SciFlow für
Forschungseinrichtungen

Mehr Zeit zum Forschen, Kollaboration verbessern
und Open Access voranbringen

SciFlow ist ein pragmatischer Weg die Zusammenarbeit
in Forschungsprojekten zu verbessern.

Prof. Dr. Martin Gersch

Warum entwickeln wir SciFlow?

Herausforderungen beim Publizieren

Erschwerte Kollaboration

Der Austausch von Artikeln erfolgt häufig über Word-Dateien und E-Mails, was zu Versionskonflikten führen kann.

Google Docs wird immer mehr eingesetzt, obwohl Templates für Journals fehlen und Daten-schutzbestimmungen unzureichend sind.

Hoher Aufwand zum Formatieren

Den Artikel gemäß Journalvorgaben zu Formatieren kostet sehr viel Zeit. Wird der Artikel bei einem anderen Journal ein-gereicht, muss erneut formatiert werden.

Eingeschränkte Verbreitung

Texte liegen in einem Format vor, das für die weitere institutionelle und persönliche Verbreitung, wie Zweit-veröffentlichung und Online-Kanäle, schwer weiter zu verarbeiten ist.

Informationen, die die Entscheidung beeinflussen, in welchem Journal publiziert werden soll, liegen bei der Journal Auswahl häufig nicht zur Verfügung.

Der einfachste Weg wissenschaftliche Texte zu schreiben

SciFlow’s Publikationsplattform

Texteditor für Forschende

Der Texteditor von SciFlow wurde auf Grundlage von mehr als 300 Gesprächen mit Forschenden entwickelt, um wissenschaftliches Schreiben zu vereinfachen.

Zentraler Ort für alle Autoren

Co-Autoren können an einer Version des Artikels parallel schreiben und Kommentare hinterlassen. Historie des Dokuments, Rollen und Statusanzeige erleichtern die Zusammenarbeit.

Integration zu Tools

SciFlow bindet alle gängigen Tools für die Literaturverwaltung, wie Citavi, Endnote, Mendeley und Zotero mit ein.

Richtig Formatieren

SciFlow stellt Format-vorlagen für Journals bereit, so dass der Artikel mit einem Klick im richtigen Format exportiert wird. XML-Formate werden unterstützt.

Vergleich der SciFlow Versionen

SciFlow steht allen Forschenden und Studierenden frei zur Verfügung. Für Forschungseinrichtungen bieten wir Services an, die Einführung am Campus zu gestalten und Open Access Initiativen zu unterstützen.

FeatureKostenfreiCampus-Vereinbarung
Schreiben mit dem Texteditor
Unlimitierte Anzahl von Dokumenten
Kollaboration mit Autor*innen in Echtzeit
Verwenden von existierenden Standard- und Journal-Templates
Importieren von Literaturreferenzen aus externen Tools
Bereitstellen neuer Journal-Templates
Bereitstellen von Templates der Forschungseinrichtung
Portal der Forschungseinrichtung auf sciflow.net
Workshops zu SciFlow vor Ort
Premium Support über App

SciFlow am Campus

Journal-Templates zum Start

SciFlow unterstützt die Einführung an der Forschungseinrichtung. Zum Start setzen wir die meist benutzen Journal-Templates der Forschungseinrichtung um. Die Einführung begleiten wir Workshops und Materialien zum Selbststudium.

Einfaches Nutzermanagement

Angehörige der Einrichtung melden sich mit ihrer Institutions E-Mail an, um alle zusätzlichen Services nutzen zu können. Wir stellen anonyme Nutzungsstatistiken bereit.

Forschungseinrichtungen mit einer SciFlow Campus-Lizenz

Melden Sie sich gerne mit Ihren Fragen

Eine Pilotstellung, Testaccounts oder Preisindikation können Sie gerne mit uns besprechen.

Unsere Adresse

Sandtorstraße 23
39106 Magdeburg

Telefon: 0391 55 68 00-01
E-Mail: carsten.borchert@sciflow.net

Loading